top of page

Neues Jahr, neuer Job? Nutze den Übergang für eine erfüllende Jobvision

Ins neue Jahr starten wir oft mit einer Reihe von Vorsätzen: Ich will gesünder leben, mehr Sport machen, weniger Alkohol- das übliche eben. Der Jahreswechsel und die Raunächte bieten sich allerdings insbesondere für eine tiefere Reflexion des vergangenen Jahres und Ziele für das kommenden Jahr an:

Was war im vergangenen Jahr gut? Was nehme ich mit? Was lasse ich im alten Jahr? Was wünsche ich mir für das neue Jahr? Was erfüllt mich? Erfüllt mich mein Job oder ist es Zeit für eine Veränderung? - dies sind Fragen, für die sich diese besondere Zeit eignet.


In diesem Beitrag geht es darum, wie du erkennst, wann es Zeit für einen beruflichen Neustart ist und wie du diesen angehen kannst. Nutze diese Zeit im Jahr, um in dich zu kehren und dir eine Vision von deiner beruflichen Zukunft zu erschaffen, die dich erfüllt.



Vielleicht steht bei dir im kommenden Jahr auch dein Wiedereinstieg in den Beruf nach der Elternzeit an?


Dann ist diese Zeit umso wichtiger und bedeutender, um zu überlegen: Wie will ich zurück? In meinen alten Job oder ist es Zeit für etwas Neues? Passt mein alter Job noch zu mir und meinem Familienleben? Erfüllt mich mein alter Job? Oder ist es Zeit, dass ich mich nach etwas Neuem umschauen?


Wunderbare Fragen, mit denen du dich während der Weihnachtsferien beschäftigen kannst. Eine wunderbare Zeit, um dein (Berufs-)Leben zu reflektieren.



Neuer Job: Wann ist es Zeit für einen Neustart?



Den meisten Müttern mit denen ich zusammenarbeite stellt sich diese Frage gar nicht. Vielen wird mit dem Wiedereinstieg die Entscheidung für einen Neustart abgenommen. „Baby da - Stelle weg“ ist die Realität von jeder dritten Mutter.

Was zuerst ein Schock ist, kann auch deine größte Chance sein endlich herauszufinden was du beruflich wirklich machen willst, wofür du wie berufen bist und was zu dir und deinem neuen Leben mit Familie passt.


Diese Frage dürfen sich aber auch alle stellen, die merken: „ich gehe montags nicht gerne zur Arbeit“ oder die gar nicht wollen, dass die Weihnachtsferien enden.


Klar: Es wird in jedem Job auch mal Aufgaben geben, die meinen Spaß machen. Auch stressigeren Zeiten können dazugehören. Allerdings sollte der Beruf im gesamten Freude bereiten und Sinn stiften. Dein Beruf sollte dir Kraft geben und dich nicht auslaugen. Aufblühen statt Abrackern ist mein Kredo.


Das bedeutet: Wenn du nach der Arbeit erschöpft aufs Sofa sinkst und keine Energie mehr für deine Kids hast, dann ist es Zeit für eine Veränderung. Seit dem Wiedereinstieg sitzt du auf dem Abstellgleis fest und wirst wie eine Abtrünnige behandelt?

Auch hier gilt: Wenn dein Job dich mehr stresst und frustriert, als dir Freude bereitet, dann darfst und solltest du für eine Veränderung sorgen.


Die gute Nachricht: Zum Jahresanfang gibt es meist viele ausgeschriebene Stellen. Warum? Viele kündigen nach Jahresende, um das Weihnachtsgeld zu erhalten.


Problem: Das wissen viele und somit gibt’s auch mehr Konkurrenz. Das braucht dich Superstar aber nicht kümmern, denn du kennst dein Stärkenprofil, deine Superpower und kannst authentisch von dir mit einer Wow-Bewerbung überzeugen.



Neuer Job: Aber wie soll ich das angehen?


Vielleicht ist dir schon klar: Ein neuer Job und eine berufliche Veränderung muss her.


Gerade wenn der Wiedereinstieg nicht gut lief oder noch bevor steht, deine alte Stelle aber besetzt oder gestrichen ist oder dir die Rückkehr aus anderen Gründen schwer gemacht wird- so oder so ist klar: zurück kannst oder willst du nicht.


Die meisten Mütter bekommen an dieser Stelle leichte Panik und fragen sich: wer nimmt mich als Mutter denn noch? Diese Frage führt dann dazu, dass sie sich auf alles mögliche und das nächst beste bewerben um „Hauptsache irgendwas“ zu haben.


Dies führt dann allerdings oft vom einen Frust zum anderen. Und genau das willst du ja nicht mehr.


Du willst einen Beruf der dich erfüllt, dir Spaß macht, wo du wertgeschätzt wirst und aufblühst. Also frage dich stattdessen: Was will ich eigentlich?



Neuer Job: Was ist meine Berufung?

Es ist so viel mehr als ‚nur ein Job‘

Eine berufliche Neuorientierung ist also die Chance sich zu fragen: Was will ich wirklich?


Denn ein Beruf ist so viel mehr als „nur ein Job“.


Es wird nicht einfach Zeit gegen Geld getauscht, stattdessen darf diese wertvolle Lebenszeit sinnvoll eingesetzt werden.


Das sinnvollste was also bei der Neuorientierung gefragt werden sollte ist die Frage nach der eigenen Berufung.


Dazu gehören die Fragen: Wer bin ich? Was ist mir wichtig? Was möchte ich bewirken? Was macht mir Freude? Wobei blühe ich auf? Was passt zu mir und meinem Familienleben?


Sobald diese Fragen geklärt sind, kannst du klarer und zielstrebiger nach einem neuen Job suchen, der dann auch wirklich zu dir passt und im Bewerbungsprozess viel selbstbewusster auftreten.



Nimm diese Fragen gerne mit in die Tage zwischen den Feiertagen und überlege für dich, was du dir wirklich von deinem Berufsleben wünschst.



Neuer Job als Mama: Groß träumen statt klein halten


Dabei möchte ich dich einladen groß zu träumen statt dich selber klein zu halten. Die meisten Mütter mit denen ich zusammen arbeiten durfte haben sich selber so klein gemacht und sich selber eingeredet, dass sie nun als Mutter nichts besseres mehr bekommen oder gar verdient hätten. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall. Als Mutter bringst du so viele wertvolle Kompetenzen mit in den Beruf und hast noch mehr Stärken. Deine Softskills- die 80% des Erfolgs ausmachen- haben sich dank deiner Mutterschaft erhöht. Du darfst und solltest also selbstbewusst wie ein Superstar im Bewerbungsprozess auftreten. Dafür ist es wichtig, dass du deine eigenen Stärken, Deinen beruflichen Wert und deine Superpower kennst.


Weil ich weiß, dass das die größte Hürde für Mütter beim Wiedereinstieg oder Neustart ist, unterstütze ich dich von Herzen gerne dabei. Lass uns deine Superpower herausfinden!




Shine on & Rock it!

Deine Jasmin




Dein Weg in ein erfülltes (Berufs-)Leben


Berufungs-Kompass:

damit du nicht 'irgendwie' zurück gehst, sondern glücklich

Du fragst dich wie du deinen Wiedereinstieg und beruflichen Neustart als Mama so angehst, dass du beruflich happy wirst? Du möchtest weder aufs Abstellgleis noch „irgendwas“- du willst einen Beruf, der dich erfüllt und glücklich macht?​ Diese Anleitung zeigt es dir Step-by-Step.



Superstar: Finde deine Berufung

5 Wochen findest du den Beruf, der wirklich zu dir und deinem Familienleben passt und dich von Herzen erfüllt.



Comebackstar: Von der Berufung zum Beruf

Von der perfekten Bewerbung bis hin zum Vorstellungsgespräch und deiner souveränen Gehaltsverhandlung bin ich an deiner Seite.






Comments


bottom of page