top of page

Bewerbungstipps für Mütter: So überzeugst du mit deiner Bewerbung nach der Elternzeit



Bewerbungstipps für Mütter
Bewerbung nach Elternzeit

Nach der Elternzeit wieder in den Beruf einzusteigen, kann eine Herausforderung sein. In diesem Artikel erfährst du wichtige Bewerbungstipps, die speziell auf die Bedürfnisse von Müttern zugeschnitten sind. Erfahre, wie du mit Selbstvertrauen und überzeugenden Argumenten deine Bewerbung gestaltest und erfolgreich zurück ins Berufsleben startest.


Bewerbung nach der Elternzeit


Du bist Mutter, aktuell in Elternzeit oder schon zurück im beruf aber dein alter Job passt nicht mehr zu dir oder deinem Leben als Mama? Vielleicht hat dein bisheriger Job auch nie so wirklich zu dir gepasst und du willst deinen Wiedereinstieg dafür nutzen, um dir endlich ein erfüllendes und erfolgreiches Berufsleben aufzubauen. Tatsächlich ist das jetzt der beste Zeitpunkt, um Klarheit zu bekommen, was du wirklich machen willst, was wirklich zu dir passt und welches Berufsleben bzw welchen Beruf du wirklich machen möchtest. Und genau dort solltest du auch an deinem beruflichen Neustart ansetzen. Ich habe immer wieder Kundinnen, die ihren beruflichen Neustart an den Stellenportalen orientieren- das ist genau der Weg, der dich in das nächste Übel führen wird. Jobsuche beginnt bei dir. Werde dir unbedingt erst darüber wirklich klar, bevor du dich an Bewerbungen setzt. Kostenlose Tipps und Anleitungen, wie du herausfindest, welcher Beruf wirklich zu dir passt findest du auf meiner Website, dem Blog, Podcast und natürlich in meinem 6-Wochen-Coachingprogramm "Berufungskompass: Gestalte dein Berufsleben".


Nun kommen wir zu den wichtigsten Tipps für deine Bewerbungen nach der Elternzeit. Hier sind sie im Überblick:


  1. Lebenslauf aktualisieren

  2. Anschreiben verfassen

  3. Vorstellungsgespräch vorbereiten

  4. Dran bleiben



1. Aktualisierung des Lebenslaufs:


Der Lebenslauf ist das Herzstück deiner Bewerbung. Ich habe selber als Recruiterin gearbeitet und weiß aus sicherer Quelle: Dein Lebenslauf wird zu erst angeschaut. Oder dein Deckblatt, wenn du damit arbeiten möchtest (was ich persönlich favorisiere). Heisst, dass dein Lebenslauf sofort Überzeugen muss. Im Schnitt sogar innerhalb der ersten drei Sekunden. Das Wichtigste in Kürze: Präsentiere deine beruflichen Erfahrungen während der Elternzeit geschickt, erkläre Lücken im Lebenslauf souverän und betone deine Stärken und Fähigkeiten.


Um deine beruflichen Erfahrungen während der Elternzeit geschickt zu präsentieren und Lücken im Lebenslauf souverän zu erklären, kannst du folgende Schritte befolgen:


  1. Betone deine Stärken und Fähigkeiten:

  • Beginne damit, deine Stärken und Fähigkeiten herauszustellen, unabhängig von deiner aktuellen beruflichen Situation. Das können organisatorische Fähigkeiten, Teamarbeit, Kommunikationsfähigkeiten oder Fachkenntnisse sein.

  • Verwende konkrete Beispiele und Erfolge aus deiner früheren Arbeit, um deine Stärken zu untermauern.

  • Im Berufungskompass befassen wir uns mit deinen Stärken übrigens sehr intensiv- denn diese sind die Basis für ein erfülltreiches Berufsleben.

  1. Beschreibe deine Elternzeit als eine Zeit des persönlichen und beruflichen Wachstums:

  • Erkläre, wie die Elternzeit dir ermöglicht hat, neue Fähigkeiten zu entwickeln und deine Perspektive zu erweitern.

  • Betone die Fähigkeit zur Priorisierung, Zeitmanagement und Problemlösung, die du während dieser Zeit entwickelt hast.

  1. Präsentiere relevante Aktivitäten während der Elternzeit:

  • Beschreibe alle relevanten Aktivitäten, die du während der Elternzeit unternommen hast, sei es Weiterbildungskurse, ehrenamtliche Arbeit oder Projekte, die mit deinem Fachgebiet zusammenhängen.

  • Heb hervor, wie diese Aktivitäten deine Fähigkeiten und Kenntnisse erweitert haben.

  1. Verwende eine positive und selbstbewusste Sprache:

  • Vermeide es, dich zu entschuldigen oder zu rechtfertigen. Betone stattdessen deine Entschlossenheit und Motivation, wieder in das Berufsleben einzusteigen.

  • Formuliere deine Erfahrungen während der Elternzeit positiv und selbstbewusst.

  1. Erkläre Lücken im Lebenslauf souverän:

  • Sei ehrlich und transparent über deine Gründe für die Lücken im Lebenslauf, indem du erklärst, dass du dich entschieden hast, dich deiner Familie zu widmen.

  • Betone, wie du während dieser Zeit aktiv geblieben bist und relevante Fähigkeiten weiterentwickelt hast.

  • Zeige, dass du bereit bist, wieder ins Berufsleben einzusteigen und deine Erfahrungen während der Elternzeit als eine wertvolle Phase betrachtest, die dich persönlich und beruflich bereichert hat.

Indem du deine beruflichen Erfahrungen während der Elternzeit geschickt präsentierst und Lücken im Lebenslauf souverän erklärst, kannst du potenziellen Arbeitgebern vermitteln, dass du trotz einer Pause im Berufsleben wertvolle Fähigkeiten und Erfahrungen mitbringst und motiviert bist, wieder in das Arbeitsleben einzusteigen.



2. Anschreiben mit Mehrwert:


Das Anschreiben bietet dir die Möglichkeit, dich von deiner besten Seite zu zeigen. Bringe deine Motivation und deine Fähigkeiten auf den Punkt und zeige, warum gerade du die perfekte Kandidatin bist. Du musst deine Elternzeit in der Bewerbung nicht aufführen- wenn du es aber tun möchtest, dann formuliere deine Mutterschaft als zusätzliche Stärke! Integriere deine Elternzeit positiv in dein Anschreiben integrierst und präsentiere deine persönlichen Erfahrungen als Mutter als Stärke.


Betreff: Bewerbung für [Position, auf die du dich bewirbst]


Sehr geehrte/r [Name des Empfängers],

als erfahrene und hochmotivierte [deine Berufsbezeichnung] mit einem starken Hintergrund in [deinem Fachgebiet] bin ich begeistert, mich für die Position [Position, auf die du dich bewirbst] bei [Name des Unternehmens] zu bewerben. Durch meine vielfältigen Erfahrungen und Fähigkeiten bin ich überzeugt davon, dass ich einen wertvollen Beitrag zum Erfolg Ihres Unternehmens leisten kann.

Während meiner Elternzeit, habe ich nicht nur wertvolle persönliche Erfahrungen gesammelt, sondern auch meine [Führungskompetenz, Kommunikationskompetenz, Effizienz, Resilienz, Zeitmanagement, Organisationsfähigkeit] weiterentwickelt. Diese Eigenschaften sind nicht nur im privaten, sondern auch im beruflichen Umfeld von unschätzbarem Wert.

Meine bisherige Karriere zeichnet sich durch [deine relevanten Erfahrungen und Erfolge] aus, wodurch ich fundierte Kenntnisse in [relevanten Bereichen] erlangt habe. Besonders stolz bin ich auf [ein spezifisches berufliches Erfolgserlebnis], das meine Fähigkeit zur Problemlösung und mein Engagement für exzellente Ergebnisse unter Beweis stellt.

Durch meine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, mein Organisationstalent und meine Teamorientierung bin ich überzeugt, dass ich nahtlos in Ihr Team passen würde. Ich bin bereit, meine Leidenschaft und meine Fähigkeiten einzusetzen, um [die Ziele oder Herausforderungen des Unternehmens] zu unterstützen und zum Erfolg des Teams beizutragen.

Ich bin sehr daran interessiert, mehr über die Position und die Möglichkeiten bei [Name des Unternehmens] zu erfahren. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen, um meine Bewerbung weiter zu erläutern.


Mit freundlichen Grüßen,

[Dein Name]



3. Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch:


Das Vorstellungsgespräch ist - wenn deine schriftliche Bewerbung überzeugt hat- oft der entscheidende Schritt im Bewerbungsprozess. Bereite dich optimal auf das Gespräch vor und beantworte typische Fragen souverän und selbstbewusst. Kommuniziere deine berufliche Eignung und Passung ins Unternehmen/Team klar.


Um dich optimal auf das Vorstellungsgespräch vorzubereiten und typische Fragen souverän und selbstbewusst zu beantworten, während du gleichzeitig deine berufliche Eignung und Passung ins Unternehmen/Team klar kommunizierst, empfehle ich dir mein Bewerbungstraining speziell für Mütter beim beruflichen Wiedereinstieg/Neustart nach der Elternzeit. Hier kommst du zu dem Bewerbungstraining und hier folgen relevante Schritte zur Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch (die wir im Bewerbungstraining gemeinsam angehen):


  1. Recherchiere das Unternehmen:

  • Informiere dich gründlich über das Unternehmen, seine Produkte/Dienstleistungen, Mission, Vision und Unternehmenskultur.

  • Versuche zu verstehen, wie deine Fähigkeiten und Erfahrungen zur Unternehmensvision und den Anforderungen der ausgeschriebenen Stelle passen.

  1. Reflektiere über deine Stärken und Erfahrungen:

  • Mache dir klar, was deine wichtigsten beruflichen Stärken und Erfahrungen sind, die für die ausgeschriebene Position relevant sind.

  • Überlege dir konkrete Beispiele und Erfolge, die deine Fähigkeiten und Leistungen unterstreichen.

  1. Antizipiere typische Fragen:

  • Denke über typische Fragen nach, die im Vorstellungsgespräch gestellt werden könnten, wie zum Beispiel Fragen zu deinem beruflichen Werdegang, deinen Stärken und Schwächen, deinen Erfahrungen mit Teamarbeit oder Konfliktlösung.

  • Bereite Antworten vor, die deine Fähigkeiten und Erfahrungen betonen und gleichzeitig auf die Anforderungen der ausgeschriebenen Stelle eingehen.

  1. Präsentiere dich selbstbewusst und authentisch:

  • Sei selbstbewusst und authentisch in deinen Antworten. Betone deine Stärken und Erfahrungen, aber sei auch offen über Bereiche, in denen du dich weiterentwickeln möchtest.

  • Vermeide es, dich klein zu machen- vor allem wegen deiner Mutterschaft und Elternzeit. Sieh diese als Gewinn an und betone deinen Kompetenzzuwachs. Zeige stattdessen Selbstsicherheit und Zuversicht.

  1. Zeige Interesse am Unternehmen und der Position:

  • Stelle im Gespräch gezielte Fragen zum Unternehmen, zur Position und zum Team, um dein Interesse zu zeigen und mehr darüber zu erfahren, wie du einen Beitrag leisten kannst.

  • Verwende deine vorherige Recherche, um intelligente Fragen zu stellen, die zeigen, dass du dich wirklich für die Stelle interessierst.

  1. Übe das Gespräch:

  • Übe das Vorstellungsgespräch mit mir, deinem Partner oder deiner Partnerin, FreundInnen.

  • Übe die typischen Fragen, Antworten und mögliche Fallstricke ein.

  • Achte darauf, deine Antworten klar und prägnant zu formulieren und auf den Punkt zu bringen.

Indem du dich optimal auf das Vorstellungsgespräch vorbereitest und typische Fragen souverän und selbstbewusst beantwortest, während du deine berufliche Eignung und Passung ins Unternehmen/Team klar kommunizierst, erhöhst du deine Chancen, einen positiven Eindruck zu hinterlassen und die gewünschte Position zu erhalten. Hier kommst du zum Bewerbungstraining speziell für Mütter von MOMentum Career.


4. Networking und Unterstützungsangebote nutzen:


Bewerbungen und ein Bewerbungsgespräch alleine zu schreiben und vorzubereiten, kann eine große Herausforderung sein. Lass dich von MOMentum Career dabei professionell unterstützen. Auch Networking kann dir dabei helfen, neue berufliche Chancen zu entdecken und relevante Kontakte zu knüpfen. Gemeinsam sind wir stärker.


5. Dran bleiben:


Du hast bereits einige bis zahllose Bewerbungen geschrieben- aber bekommst nur Absagen? Meiner Erfahrung als Karrierecoach sehe ich hier in der Regel, dass die berufliche Klarheit fehlt und die Jobsuche bei den Jobportalen beginnt. Ebenso sehe ich immer wieder völlig überholte Bewerbungen- klar, es zählt der Inhalt, aber bei Bewerbungen ist die Optik für den ersten Eindruck (und dieser entscheidet nunmal, ob die Bewerbung überhaupt gelesen wird) enorm wichtig. Wenn du alle Tipps befolgst und dir bestenfalls auch noch professionelle Unterstützung holst, dann gilt nur noch eins: Dran bleiben!




Überzeuge mit deiner Einzigartigkeit


Stell dir vor, du würdest deinen eigenen Wert, deine Stärken und Kompetenzen glasklar herausarbeiten und bereits in deinen Bewerbungsunterlagen damit glänzen. Stell dir vor du entdeckst all die Wow-Faktoren deiner Mutterschaft und lernst diese mit in den Beruf zu nehmen. 

Stell dir vor, du erkennst deine Einzigartigkeit und wirst du der selbstbewussten Frau, die ihre Karriere nach ihren eigenen Vorstellungen gestaltet. 

Statt 0815 zeigst du schon in deinen Bewerbungsunterlagen deine Persönlichkeit mit der du überzeugst. 

 

Du zeigst sich selbstbewusst und authentisch. Du kommunizierst souverän und selbstsicher. Im Vorstellungsgespräch überzeugst du schon bei deinem ersten Auftreten. Das Gespräch rockst du- du bist schließlich auf alles vorbereitet, schlagfertig und überzeugst durch deine Persönlichkeit und Kompetenz.

 

Weil: du weißt wie du dich erfolgreich in Szene setzen und beeindrucken kannst, denn du weißt wer du bist und kennst deinen Wert.


Das lernst du im Bewerbungstraining für Mütter:





Jasmin Laura Maibach
Jasmin

Bewerbungstipps für Mütter von deiner Expertin

Hi, ich bin Jasmin Laura Maibach


Mit meiner Mutterschaft wurde mein Leben ebenso (wie das der meisten Mütter) völlig auf den Kopf gestellt. Berufliche Degradierung, Abstellgleis, Karriereaus waren bei mir nur die Kirschen on top.

 

Kopf in den Sand stecken war niemals meins. Also setze ich mir meine Krone auf und erfand ich mich neu. 

Ich nutzte meine Elternzeit, um mich endlich zu fragen, was ich beruflich wirklich machen will, was wirklich zu mir passt- und dabei begleite ich heute Mütter wie dich.

Ich unterstütze dich mit meiner Erfahrung in der Karriereberaterin für Mütter und ehemaliger Recruiterin, dabei deine einzigartigen Stärken und deinen eigenen Wert zu erkennen und im Bewerbungsprozess zu glänzen. Als Mutter bist du im Beruf nicht weniger wert- sondern mehr! Es ist zeit, dass du dies erkennst und selbstbewusst und souverän nach außen kommunizieren kannst.



Comments


bottom of page